Por­tio­nen1 Por­ti­on
Vor­be­rei­tung15 Minu­tenKoch­zeit1 Stun­de 10 Minu­tenGesamt­dau­er1 Stun­de 25 Minu­ten
Zuta­ten
 1 Ente, ca. 2,1 kg
 ½ Zwie­bel
 1 Karot­te
 8 Grü­ne Oli­ven, groß
 2 Ess­löf­fel Toma­ten­mark
 Salz, Pfef­fer, fünf Lor­beer­blät­ter, Wachol­der, Thy­mi­an
 1 Tee­löf­fel Mai­ze­na
 400 ml Mala­ga (spa­ni­scher Wein)
 100 ml Was­ser
Zuta­ten Gebra­te­ne Süß­kar­tof­fel
 600 g Süß­kar­tof­feln
 40 ml Oli­ven­öl
 Salz, Pfef­fer
Zuta­ten Pimi­ent­os de Patron
 12 Dünn­scha­li­ge Papri­ka, klein
 40 ml Oli­ven­öl
 Gro­bes Stein­salz
Zube­rei­tung
1

Die Ente innen und außen mit Salz und Pfef­fer ein­rei­ben. Zwie­bel schä­len und hal­bie­ren. Die Karot­te grob wür­feln. Das Gemü­se gemein­sam mit eini­gen Zwei­gen Thy­mi­an und den Oli­ven in den Enten­bauch geben und die­sen mit Spik­na­deln ver­schlie­ßen.

2

Ente auf der Bauch­sei­te in einen Brä­ter legen, Wein und Was­ser angie­ßen und die rest­li­chen Gewür­ze ein­streu­en. Die Brat­form mit einem Deckel oder Alu­fo­lie ver­schlie­ßen und im Rohr bei 200 °C für 50 Minu­ten dämp­fen. Umdre­hen und wei­te­re 20 Minu­ten unter Ver­schluss garen.

3

Folie, bzw. den Deckel ent­fer­nen und die Ente unter mehr­ma­li­gem begie­ßen ca. 30 bis 40 Minu­ten bräu­nen.

4

Enten­fond abgie­ßen, etwas Enten­fett abschöp­fen und in einem klei­nem Topf erhit­zen. Das Toma­ten­mark ein­rüh­ren, anbräu­nen und mit dem Fond auf­gie­ßen. Zum Ein­di­cken einen Tee­löf­fel Mai­ze­na mit wenig kal­tem Was­ser ver­rüh­ren und in die Sau­ce ein­rüh­ren.

Zube­rei­tung Gebra­te­ne Süß­kar­tof­fel
5

Die Süß­kar­tof­feln schä­len und in 1 bis 1,5 cm dicke Schei­ben schnei­den. Das Back­rohr auf 200 °C vor­hei­zen, eine Brat­form befet­ten, die Süß­kar­tof­fel­schei­ben ein­le­gen und mit dem rest­li­chen Öl beträu­feln. Nach ca. 20 Minu­ten sind die Kar­tof­feln fer­tig. Vor dem Ser­vie­ren mit gro­bem Stein­salz und Pfef­fer bestreu­en.

Zube­rei­tung Pimi­ent­os de Patron
6

Oli­ven­öl in der Pfan­ne erhit­zen, die Papri­kas ein­le­gen, mehr­mals wen­den und so lan­ge Rös­ten, bis stel­len­wei­se brau­ne Bla­sen ent­ste­hen.
Für weni­ge Momen­te die Pfan­ne zude­cken. Die Pimi­ent­os in eine Ser­vier­schüs­sel geben und mit gro­bem Salz bestreu­en. Als Alter­na­ti­ve kön­nen auch Spitz­pa­pri­kas ver­wen­det wer­den.

Zutaten

Zuta­ten
 1 Ente, ca. 2,1 kg
 ½ Zwie­bel
 1 Karot­te
 8 Grü­ne Oli­ven, groß
 2 Ess­löf­fel Toma­ten­mark
 Salz, Pfef­fer, fünf Lor­beer­blät­ter, Wachol­der, Thy­mi­an
 1 Tee­löf­fel Mai­ze­na
 400 ml Mala­ga (spa­ni­scher Wein)
 100 ml Was­ser
Zuta­ten Gebra­te­ne Süß­kar­tof­fel
 600 g Süß­kar­tof­feln
 40 ml Oli­ven­öl
 Salz, Pfef­fer
Zuta­ten Pimi­ent­os de Patron
 12 Dünn­scha­li­ge Papri­ka, klein
 40 ml Oli­ven­öl
 Gro­bes Stein­salz

Anleitung

Zube­rei­tung
1

Die Ente innen und außen mit Salz und Pfef­fer ein­rei­ben. Zwie­bel schä­len und hal­bie­ren. Die Karot­te grob wür­feln. Das Gemü­se gemein­sam mit eini­gen Zwei­gen Thy­mi­an und den Oli­ven in den Enten­bauch geben und die­sen mit Spik­na­deln ver­schlie­ßen.

2

Ente auf der Bauch­sei­te in einen Brä­ter legen, Wein und Was­ser angie­ßen und die rest­li­chen Gewür­ze ein­streu­en. Die Brat­form mit einem Deckel oder Alu­fo­lie ver­schlie­ßen und im Rohr bei 200 °C für 50 Minu­ten dämp­fen. Umdre­hen und wei­te­re 20 Minu­ten unter Ver­schluss garen.

3

Folie, bzw. den Deckel ent­fer­nen und die Ente unter mehr­ma­li­gem begie­ßen ca. 30 bis 40 Minu­ten bräu­nen.

4

Enten­fond abgie­ßen, etwas Enten­fett abschöp­fen und in einem klei­nem Topf erhit­zen. Das Toma­ten­mark ein­rüh­ren, anbräu­nen und mit dem Fond auf­gie­ßen. Zum Ein­di­cken einen Tee­löf­fel Mai­ze­na mit wenig kal­tem Was­ser ver­rüh­ren und in die Sau­ce ein­rüh­ren.

Zube­rei­tung Gebra­te­ne Süß­kar­tof­fel
5

Die Süß­kar­tof­feln schä­len und in 1 bis 1,5 cm dicke Schei­ben schnei­den. Das Back­rohr auf 200 °C vor­hei­zen, eine Brat­form befet­ten, die Süß­kar­tof­fel­schei­ben ein­le­gen und mit dem rest­li­chen Öl beträu­feln. Nach ca. 20 Minu­ten sind die Kar­tof­feln fer­tig. Vor dem Ser­vie­ren mit gro­bem Stein­salz und Pfef­fer bestreu­en.

Zube­rei­tung Pimi­ent­os de Patron
6

Oli­ven­öl in der Pfan­ne erhit­zen, die Papri­kas ein­le­gen, mehr­mals wen­den und so lan­ge Rös­ten, bis stel­len­wei­se brau­ne Bla­sen ent­ste­hen.
Für weni­ge Momen­te die Pfan­ne zude­cken. Die Pimi­ent­os in eine Ser­vier­schüs­sel geben und mit gro­bem Salz bestreu­en. Als Alter­na­ti­ve kön­nen auch Spitz­pa­pri­kas ver­wen­det wer­den.

Ente „Espa­nol“ mit Süß­kar­tof­feln und Pimi­ent­os de Patrón