Was uns antreibt …

Über uns

Phi­lo­so­phie

Obwohl es in den let­zen 50 Jah­ren um Enten in Öster­reich sehr ruhig gewor­den ist, hat ihr Fleisch doch eine lan­ge Tra­di­ti­on. 0,4 kg wer­den im Schnitt pro Kopf und Jahr ver­zehrt.  Aller­dings sind nur 3 % der Gesamt­men­ge, Tie­re aus Öster­reich, zumeist klei­ne­re Direkt­ver­mark­ter. Die ande­ren 97 % stam­men der­zeit zumeist aus Frank­reich, Ost­eu­ro­pa oder Chi­na.  In all die­sen Län­dern ist die Hal­tung frag­wür­dig. Stopf­mast, Leben­drupf und kupie­ren von Schnä­bel, sind hier all­täg­li­che Prak­ti­ken, ehe die Tie­re mit 5–6 Wochen geschlach­tet wer­den.

Wir – die Eier­ma­cher GmbH aus Krems­müns­ter – gehen einen ande­ren Weg und  haben uns der Ente ange­nom­men. Beson­ders wich­tig ist uns dabei, dass alle Pro­duk­ti­ons­schrit­te nach bio­lo­gi­schen Gesichts­punk­ten ablau­fen.

Nicht nur unse­re Part­ner­be­trie­be, son­dern selbst­ver­ständ­lich auch alle unse­re eige­nen Pro­duk­ti­ons­stät­ten von Brü­te­rei, über unse­ren Schlacht­hof bis hin zu unse­rer Ver­ar­bei­tungs- und Ver­pa­ckungs­pro­duk­ti­on, arbei­ten nach streng kon­trol­lier­ten, Bio zer­ti­fi­zier­ten Stan­dards.

So ensteht eine Qua­li­tät die schmeckt!

Unse­re Enten

Unse­re Grund­sät­ze

Regio­na­le Auf­zucht
Die Brut­ei­er für unse­re Bio-Enten kom­men aus eige­nen öster­rei­chi­schen Eltern­tier-Her­den. Die Enten wach­sen auf regio­na­len Bio-Bau­ern­hö­fen in Ober- und Nie­der­ös­ter­reich auf.

Art­ge­rech­te Hal­tung
Unse­re Bio-Enten leben in Stäl­len‚ wo viel Tages­licht hin­ein­kommt. Die­se wer­den täg­lich frisch ein­ge­streut und zusätz­lich gibt es einen Win­ter­gar­ten mit Was­ser­wan­nen und groß­zü­gi­gen Aus­lauf ins Freie. Gefüt­tert mit bes­tem Bio-Fut­ter, wach­sen unse­re Enten so gesund und natür­lich her­an, ehe sie mit ca. 7 Wochen abge­holt wer­den.

Ganz­jäh­rig ver­füg­bar
Jetzt ist das gan­ze Jahr über Enten-Sai­son. Sie wird gekocht, geschmort, gebra­ten, gegrillt oder geba­cken. In Kom­bi­na­ti­on mit Früh­lings­ge­mü­se, gegrillt im Som­mer oder als Fest­essen in Herbst und Win­ter sind unse­re Enten in jeder Küche ein Genuss.

Enten­hö­fe

Familie Schachinger

Mörschwang

Familie Breiteneder

Neumarkt im Mühlkreis

Familie Heusl

St. Marienkirchen bei Schärding

Familie Jungreithmair

St. Thomas bei Waizenkirchen

Familie Nagelhofer

Oed-Öhling

Familie Bischof

Kremsmünster

Familie Edlinger

Schlierbach

Familie Holzer

St. Leonhard am Hornerwald

Familie Edelbauer

Tollet

Familie Forstner

St. Marien